+++  Mit einem Treppenlift mobil und unabhängig bleiben  +++     
     +++  Hubbühne für den Rollstuhl & Gehhilfen  +++     
     +++  Energieeffiziente Aufzüge ohne Maschinenraum  +++     
097211884511
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Homelift als Alternative zum Treppenlift

07. 11. 2019

Treppen schaffen die Verbindung zu den unterschiedlichen Stockwerken, sie können aber auch äußerst beschwerlich werden, wenn man gesundheitlich beeinträchtigt ist oder man tagtäglich schwere Lasten in höhere Etagen zu tragen hat. In ersterem Fall können Treppenlifte hier eine gute Abhilfe schaffen. Was aber, wenn man den vollgepackten Einkaufskorb in die nächste Etage oder eine Mutter ihr Baby im Arm und das Kleinkind an der Hand über zwei oder mehr Stockwerke bringen muss?

 

Getreu dem Motto „Ein Leben lang im Eigenheim“ bildet hier ein Homelift für alle Eventualitäten sowie für alle Generationen die optimale Alternative zum Treppenlift.

 

 

Flexible Einbaumöglichkeiten

 

Ein Homelift bietet sich zudem als bessere Alternative zum Treppenlift an, wenn es darum geht, wo genau eine Möglichkeit der Personenbeförderung erforderlich ist. So ist die Installation eines Treppenliftes daran gebunden, dass dieser nur direkt an einem Treppenverlauf befestigt werden kann. Daneben ist der Einbau eines Treppenliftes auf die vorhandene Treppe auch an diverse bauliche Voraussetzungen geknüpft. So darf ein Treppenlift die Treppenbreite beispielsweise eines Mietsgebäudes nicht beeinträchtigen (z. B. hinsichtlich der Funktion als Rettungs- und Fluchtweg). Im Gegensatz dazu ist ein Homelift nicht an eine Treppe gebunden und kann an unterschiedlichen Stellen im Haus platziert werden. Die Treppe als Fluchtweg bleibt daher unberührt und der Homelift kann eben genau da eingebaut werden, wo er gebraucht wird. Dies kann sowohl im Innenbereich, als auch im Außenbereich sein.

 

 

Barrierefreie Homelifte ideal für Rollstuhl und Rollator

 

Ein weiterer Vorteil von einem Homelift gegenüber einem Treppenlift ist, dass dieser sowohl von einer, als auch mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden kann. Auch der barrierefreie Transport von Rollstuhlfahrern über mehrere Etagen hinweg kann durch diverse Homelift - Modelle sicher und komfortabel gewährleistet werden. In vielen Fällen wird ein Treppenlift aber gerade von Personen in Betracht gezogen, die auf eine Gehhilfe angewiesen sind. Im Alltag stellt sich dann aber doch für viele heraus, dass sich ein Treppenlift leider eben nicht als ultimative Hilfe erweist, wenn man in unterschiedlichen Etagen auf den eigenen Rollator oder gar andere Hilfemittel, wie ein Sauerstoffgerät angewiesen ist. Auch hier ist ein Homelift die bessere Alternative, denn sowohl der Rollator, als auch andere Lasten, wie Einkäufe lassen sich mit diesem im Nu und ohne Anstrengung zwischen den Etagen transportieren.

 

Klicken Sie hier, um Ihren persönlichen Homelift kostenlos und unverbindlich anzufragen

 

Großer Gestaltungsspielraum und Wertsteigerung

 

Wer sich für einen Homelift als Alternative zum Treppenlift entscheidet, der entscheidet sich im Grund auch für eine großzügige Auswahl an Gestaltungs- und Ausstattungsmöglichkeiten. Diese lassen sich im Vergleich zu einem Treppenlift dezent oder auf Wunsch auch auffällig an den eigenen Einrichtungsgeschmack anpassen. Bei einem Homelift lassen sich neben den Wandfarben auch die Bodenbeläge passend zu den vorhandenen Belägen einbinden. Ob modern oder klassisch – ein Homelift lässt hier keine Wünsche offen. Homelifte werden neben dem praktischen Nutzen aber auch als optischer Hingucker geschätzt. Durch die Erweiterung des Wohnraums wertet ein Homelift das Eigenheim auf, was den Wiederverkaufswert wertsteigernd beeinflussen kann.

 

 

Mit Sicherheit hoch hinaus

 

Wo sich Homelift und Treppenlift nicht unterscheiden ist, dass beide mehrere Ebenen im Haus überwinden können. Der Vorteil von einem Homelift liegt aber auch hier in der Vielseitigkeit, denn er kann die einzelnen Stockwerke vom Keller bis zum Dach direkt vertikal anfahren. Hierbei können je nach Homelift – Modell Förderhöhen bis zu 15 m sicher und in ruhiger Fahrt überwunden werden. Die Sicherheit der Fahrt mit einem Homelift wird dabei nicht zuletzt auch durch eine Vielzahl an Sicherheitsmerkmalen gewährleistet. So verfügen diese u. a. über Lichtschranken im Türbereich oder auch Sicherheitsakkus für den Fall eines Stromausfalls.

 

 

Foto: Unser stilvoller Homelift Monte Rosa eingebaut in einem Einfamilienhaus